DE EN Anbieter/Datenschutz
UnternehmenInnovationVerantwortungKarriereInvestorenPresseProdukte
KarriereJobsuche
Funktionale Sicherheit SW Lead - MPIC
Aufgaben

Mercedes-Benz Forschung und Entwicklung, Indien, sucht einen Leiter für funktionale Sicherheit mit einem starken technischen Hintergrund, um Aktivitäten im Bereich der funktionalen Sicherheit im kamerabasierten Fahrerüberwachungs- und Innenraumerkennungsbereich zu übernehmen.

Hauptaufgaben:

  • Definieren und Entwickeln von Sicherheitsanforderungen für Produktkomponenten
  • Zusammenarbeit mit dem Systemlieferanten zur Erfüllung der Anforderungen an die funktionale Sicherheit
  • Durchführung von System- und Fahrzeugtests zur Validierung der funktionalen Sicherheit des Systems
  • Teilnahme an der Überprüfung der Sicherheitsarchitektur und des Designs von Produktkomponenten
  • Definition von Fail-Safe-Mechanismen
  • Fahrzeug-/HiL-Integrationstests für die Validierung der funktionalen Sicherheit
  • Management der Anwendung des Prozesses der funktionalen Sicherheit
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Artefakten, die für Audits der funktionalen Sicherheit gemäß den ISO26262-Richtlinien erforderlich sind.
  • Unterstützung bei der Erstellung von Sicherheitsanalysen (FMEAs, FMEDA, FTA)
  • Zusammenarbeit mit den verschiedenen Zulieferern zur Vervollständigung der DIA, des Sicherheitsplans und Unterstützung bei der Entwicklung des Konzepts für funktionale und technische Sicherheit.
  • Unterstützung der Funktions-, System-, Hardware- und Software-Teams bei der Fertigstellung der ISO26262-Arbeitsprodukte. Zusammenarbeit mit ihnen bei der Verwaltung der Entwicklung gemäß dem Sicherheitsplan.

Schlüsselqualifikationen und Erfahrungen:

  • Erfahrung im SW-Engineering und in der Entwicklung von Fahrzeugen
  • Erfahrung in der Erstellung von Sicherheitskonzepten und -analysen
  • Kenntnisse von ISO26262, Automotive SPICE, vorzugsweise mit formaler Zertifizierung
  • Spielte/spielt derzeit eine Rolle als FUSA-Ingenieur oder FUSA-Entwickler
  • Erfahrung mit kamerabasierter Anwendungsentwicklung gemäß ISO26262
  • Einsatz von DOORS / Anforderungsmanagement-Tools
  • Anforderungserhebung und -managementaktivitäten
  • Kenntnisse der CAN- und Ethernet-Protokolle
  • Know-how über elektrische Systeme und Debugging-Fähigkeiten
  • Kenntnisse von Diagnoseprotokollen: UDS, KWP
  • Verwendung von Vector CAN-Werkzeugen - CANOE / CANalyzer

Zusätzliche Fertigkeiten:

  • Erfahrung mit kamerabasierten Systemen - bevorzugt
  • Formale Zertifizierung für funktionale Sicherheit
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten und die Fähigkeit, als guter Teamplayer zu arbeiten und beizutragen
  • Erfahrung im Automobilbereich und Erfahrung in einem multikulturellen Umfeld sind ein zusätzlicher Vorteil
Qualifikationen

Bachelor-Abschluss in Elektronik und Kommunikation/Informatik/Elektrik und Elektronik/gleichwertiger Abschluss

Benefits
Mit­arbeiter­rabatte möglich
Gesund­heits­maß­nahmen
Mit­arbeiter­handy möglich
Essens­zulagen
Betrieb­liche Alters­ver­sorgung
Hybrides Arbeiten möglich
Mobilitäts­angebote
Mit­arbeiter Events
Coaching
Flexible Arbeits­zeit möglich
Gute An­bindung
Kantine
Betriebs­arzt
Mit­arbeiter­beteili­gung möglich
Barriere­frei­heit
KontaktMercedes-Benz Research and Development India Private Limited LogoMercedes-Benz Research and Development India Private Limited
Brigade Tech Gardens, Katha No. 119560037 BengaluruDetails zum Standort
Join us